Merry Christmas!

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr 2021 neigt sich dem Ende. Ein zweites Jahr, das uns aufgrund des Corona Virus in besonderer Weise herausgefordert hat.

Dies möchte ich zum Anlass nehmen die letzten Monate Revue passieren zu lassen und mich herzlich bei Ihnen und Euch für die herausragende Zusammenarbeit zu bedanken.

Seit den Sommerferien lernen wieder alle Schülerinnen und Schüler in Präsenz. Es zeigt sich jeden Tag, wie wichtig das gemeinsame Lernen ist und wie bedeutsam es für die Schülerinnen und Schüler ist, ihre Mitschülerinnen und Mitschüler zu sehen.

Es sind großartige Projekte entstanden und viele Dinge, die im Lockdown der ersten Jahreshälfte in Vergessenheit geraten sind, wurden wieder neu erlernt. Wir haben alle viel dazu gelernt und konnten auch die schwierigsten Wochen dazu nutzen, in vielen Bereichen über uns hinaus zu wachsen und kreative Ideen für ein gutes Miteinander unter veränderten Bedingungen zu entwickeln.

Alle Bemühungen, unser Hygienekonzept gewissenhaft und verantwortungsvoll umzusetzen, haben die Hachede-Schule zu einem sicheren Ort gemacht, an dem alle gut miteinander lernen und arbeiten können.

  • Danke an alle Kolleginnen und Kollegen sowie alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hachede-Schule für ihren täglichen unermüdlichen Einsatz und die engagierte kreative Arbeit.
  • Danke an alle Eltern und Sorgeberechtigten für ihre Umsichtigkeit, das verantwortungsvolle Handeln und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.
  • Danke an alle Schülerinnen und Schüler für das fleißige Lernen und das tapfere Umsetzen der Hygienevorschriften.
  • Danke für alle positiven Gedanken und die optimistische Haltung und danke für jeden einzelnen Tag, den wir gemeinsam gut gestalten.

Ich bin mir sicher, dass wir im „Team Hachede-Schule“ jede Herausforderung, die das Jahr 2022 für uns bereithält, gemeinsam meistern können. 

Ich wünsche Ihnen und Euch von Herzen eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit im Kreise Ihrer und Euer Liebsten.

Möge unsere Hoffnung auf bessere Zeiten und der Mut daran zu glauben trotz aller Widrigkeiten nicht abhandenkommen.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen nach den Weihnachtsferien am 10. Januar 2022.

Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und viel Gesundheit sowie Schwung für das neue Jahr 2022 verbunden mit herzlichen Grüßen

 

Michael Harder, SoR

Informationen zur Schulöffnung

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

gestern Abend wurde entschieden, dass die Schulen im Kreis Herzogtum Lauenburg voraussichtlich frühestens am 01.03.2021 wieder öffnen. Bis dahin muss weiterhin in der Distanz gelernt werden. Eine Notbetreuung findet weiterhin statt.

Wir hoffen, dass wir am 01. März 2021 die Hachede-Schule langsam und verantwortungsbewusst wieder öffnen können.

Zunächst werden wir im Wechselunterricht für alle Klassenstufen beginnen. Der Wechsel erfolgt wochenweise. Die Lerngruppen wurden von den Klassenteams nach pädagogischen Überlegungen zusammengesetzt. Kinder, die nicht im Präsenzunterricht in der Hachede-Schule unterrichtet werden, bekommen ein entsprechendes Angebot für das Lernen in der Distanz.

Die Schülerinnen und Schüler werden weiterhin nach Kohorten getrennt unterrichtet und befördert. Das bisher sehr erfolgreiche Hygienekonzept der Hachede-Schule wird weiterhin gewissenhaft umgesetzt.

Aufgrund der aktuellen Situation wurde im Februar keine Mittagsverpflegung angeboten und es sind von Ihnen keine Beitragszahlungen zu leisten. Die Kostenbeiträge für die Mittagsverpflegung im Monat März sind wegen des Wechselunterrichts lediglich in halber Höhe (19,50 €) von Ihnen zu leisten.

Wenn Sie ein SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Beiträge von Ihrem Konto erteilt haben, wird Ende Februar kein Einzug erfolgen und zum Fälligkeitsdatum 31.03.2021 der verminderte Kostenbeitrag in Höhe von 19,50 € von Ihrem Konto eingezogen. Ansonsten berücksichtigen Sie die Änderungen bitte bei Ihren Zahlungen.

Bis zum 07. März 2021 besteht auf Antrag die Möglichkeit zur Beurlaubung einzelner Schülerinnen und Schüler aus wichtigem Grund (§ 15 Schulgesetz SH). Der Antrag muss schriftlich gestellt werden. Eine Begründung ist nicht erforderlich.

Auf die sich immer wieder verändernde Situation in der Pandemie müssen wir jederzeit flexibel reagieren und verantwortungsvoll im Sinne aller Schülerinnen und Schüler sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter handeln. Dies ist uns bisher erfolgreich gelungen.

Sie haben als Eltern und Erziehungsberechtigte unsere Entscheidungen mit Bedacht und sehr engagiert zuhause umgesetzt und mitgetragen. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich. Ich weiß, dass es gerade für Familien momentan eine schwere Zeit ist und die Kräfte und auch die Geduld immer wieder erneut auf eine harte Probe gestellt werden. Alle Lehrkräfte werden Sie weiterhin nach Kräften unterstützen und auch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Kandler ist zu den bekannten Zeiten für Sie zu erreichen.

Gemeinsam werden wir die Herausforderungen mit Sicherheit weiterhin erfolgreich meistern.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit allen Schülerinnen und Schülern und auch mit allen Eltern und Erziehungsberechtigten sobald dies wieder sicher und bedenkenlos möglich ist.

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Michael Harder, SoR

 

Aktualisierungen zum „Schnupfenplan“

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Anhang finden Sie einen neuen „Schnupfenplan“ mit kleinen Aktualisierungen zum Umgang mit Erkältungssymptomen.

In dieser schwierigen Zeit wünschnen wir Ihnen viel Kraft und Gesundheit!

 

Schulbetrieb ab dem 22.02.21

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

gestern ist eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen beschlossen worden. Gleichzeitig sind erste Schritte zur Öffnung für den Bereich Kita und Schule geplant.

Ab dem 22. Februar 2021 kehren die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 in den Präsenzunterricht im Corona-Regelbetrieb zurück. Für die Jahrgangsstufen 5 bis 13 bleiben die bisherigen Regelungen bestehen. Eine Notbetreuung wird weiterhin ab Klasse 5 angeboten.

Der Kreis Herzogtum Lauenburg zählt zu den vier Kreisen des Landes Schleswig-Holstein mit einem diffusen und höheren Infektionsgeschehen bzw. einer Verbreitung der Virusvariante. Daher wird die Lage gesondert bewertet. Am 15. Februar 2021 wird darüber entschieden, ob die Notbetreuung an der Hachede-Schule zunächst um eine Woche verlängert wird.

Wir hoffen, bald wieder zu einem Präsenzunterricht zurückkehren zu können. Gleichzeitig möchten wir natürlich den bestmöglichen Schutz für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hachede-Schule gewährleisten.

Ich wünsche Ihnen weiterhin Geduld für die nächsten Schritte der Öffnung, vor allem aber den Erhalt Ihrer Gesundheit!

Im Folgenden finden Sie das offizielle Anschreiben unserer Bildungsministerin dazu:

 

Herzliche Grüße


Michael Harder, SoR